3. Vordenkerkreis

Unseren dritten Vordenkerkreis, welcher zeitlich eine Vorveranstaltung der Moulding Expo darstellte und deshalb auch auf der Messe Stuttgart stattfand, eröffneten wir wie gewohnt mit einem begrüßenden Impuls des evomecs Geschäftsführers Dr. Stefan Becker sowie einer Vorstellungsrunde aller Teilnehmer. Nach der Vorstellung der Vision des Vordenkerkreises, stellte Franz Tschacha, Vordenker der ersten Stunde, seine Vision von Unternehmenskooperationen in der Branche des Werkzeug- und Formenbaus vor. Der Vortrag, bzw. das Thema der Unternehmenskooperation wurde anschließend unter der Moderation von Benjamin Neubauer von allen bekannten und neuen Vordenkern diskutiert.

 

Um dem Kooperationsgedanken mehr Energie und Realität zu verleihen stellte Jenny Gleitsmann, Unternehmensstrategin von evomecs, die These auf: “Die von den Unternehmern gewünschte Kooperation, gleicht einer Revolution! Die deutschen Werkzeug- und Formenbaubetriebe stehen weltweit für höchste Präzision und Perfektion. Offenheit, Mut und der Wille sich über neue, noch nicht perfekte und präzise Themen auszutauschen, sind Eigenschaften die bisher in dieser Branche selten benötigt wurden und somit erst besser erlernt werden sollten. “

Die Bedeutung und Tiefe dieser Aussage wurde von allen Vordenkern diskutiert um schließlich mutige und willige Unternehmer zu finden die bereit sind, gemeinsam an einer Kooperation zu arbeiten.

Im Folgenden wurde die Veranstaltung thematisch gruppiert, auf der einen Seite sieben mutige und  kooperationswillige  Unternehmer die bereit waren sich der Frage “Was muss ich heute tun, damit die Zukunft möglich ist?” zu widmen und auf der anderen Seite die Vordenker die unter der Leitung von Dr. Stefan Becker den Workshop mit dem Titel “Verantwortungsübernahme des Einzelnen in Prozessen” starteten.

Stefan Becker erläuterte zusammen mit Jenny Gleitsmann ein Anwendungsbeispiel zu dem “Wirkprinzip der Kapselung von Einzelverantwortung”. Anknüpfend an dieses Thema wurde sich in der Runde über gemachte Erfahrungen mit Problemstellungen der Verantwortungsübernahme aus dem betrieblichen Alltag ausgetauscht. Anhand des Beispiels, bzw. der Arbeitsfrage: “Wie bekommt man mehr Programme auf eine Maschine” wurde erarbeitet was dies für den Einzelnen und auch den Arbeitsprozess bedeutet.

Die Arbeitsgruppe die sich den Namen Vordenker-Kooperation, kurz VoKoo gab, verständigte sich auf eine erste, gemeinsame konstituierende Sitzung im Juli. Am runden Tisch wurde an der Agenda für das Treffen gearbeitet. Wichtige Punkte waren z.B. eine Vorstellung der teilnehmenden Unternehmen durch deren Geschäftsführer und ein Austausch und Abgleich über das jeweilige und gemeinsame Werteverständnis.

Abschließend stellten beide Gruppen ihre erarbeiteten Ergebnisse vor und evomecs bedankte sich bei allen Vordenkern für einen gelungenen und ereignisreichen Tag. Gegen Ende des Tages bot sich beim Grillbuffet auf der Dachterrasse bei strahlendem Sonnenschein die Gelegenheit Themen und Bekanntschaften weiter zu vertiefen.

Wir freuen uns schon auf den 4. Vordenkerkreis im November 2017!

Herzlichst, das evomecs-Team